Service

Ich weise darauf hin, dass weder persönlich, telefonisch oder per Mail kostenlose Rechtsberatung erfolgt. In der Regel werden die Kosten über das Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG) abgerechnet, es kann jedoch eine Vergütungsvereinbarung geschlossen werden, die jedoch dann über den gesetzlichen Gebühren liegt.

Erstberatungen für Verbraucher sind durch § 34 RVG auf max. 190,00 € (zzgl. MwSt und ggflls. Postpauschale) gekappt.

Sofern Sie eine Rechtsschutzversicherung besitzen, fragen Sie dort gerne im Vorfeld nach dem Versicherungsschutz und ihrer Selbstbeteiligung.

Sofern Sie sich keine Beratung leisten können, können Sie bei dem zuständigen Amtsgericht Beratungshilfe beantragen. In dem Fall ist lediglich die Beratungshilfegebühr i.H.v. 15,00 €  von Ihnen zu tragen.

 

Kurioser Weise habe ich darauf hinzuweisen, dass, wenn Sie mich NICHT kontaktieren und mich NICHT beauftragen, auch KEINE Kosten enstehen. Das bedeutet: Sollten Sie mich für einen Fall beauftragen, in dem meine Beauftragung nicht notwendig war, fallen trotzdem Gebühren an.